Kultur in der Haseburg

Die Schlaraffia Ossenbrugga öffnet ihre Haseburg in der Dielingerstraße 14 in Osnabrück zu verschiedenen kulturellen Veranstaltungen für die Öffentlichkeit. Konzerte und Lesungen finden in der Regel gegen eine freiwillige Hutspende statt. Anmeldungen per E-Mail sind erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Der Einlass ohne vorherige Anmeldung ist möglich, solange noch Plätze frei sind.


Freitag, 15. November 2024, 19.00 Uhr

Patric Nikolaus Becker:
Songs für Herz, Hirn und Seele

Der Gitarrist und Songpoet Patric Nikolaus Becker („Pani“) möchte sein Publikum nicht nur musikalisch mitnehmen, sondern auch zu einer Wohlfühlreise einladen. Die eigenen Kompositionen und pfiffigen Texte des im „normalen“ Leben als Psychologe und Psychotherapeut tätigen Von-Herzen-Musikers können als willkommene „Lifehacks“ verstanden werden, um leichter und zufriedener den Alltag zu meistern.

In seinem neuen Programm „Songs für Herz, Hirn und Seele“ erinnert der Liedermacher mit seinen deutschen Texten und der Art seiner Gitarrenbegleitung an einen der populärsten Vertreter dieses Genres, Reinhard Mey. In der Schlaraffia kennt man Patric Nicolaus Becker auch als Ritter Seelenklang der Psycho-Lyrische der Oldenburgia (110).


Freitag, 6. Dezember 2024, 19.00 Uhr

Hermann Doßmann

Programm folgt

In der Schlaraffia kennt man Hermann Doßmann auch als Ritter Aduris der Vielbesaitete des Reyches Auf der Heide (369).


Freitag, 21. Februar 2025, 19.00 Uhr

Thomas Ostwald:
Kein Mord unter Freunden

Lesung und Gespräch mit dem Autor.

Braunschweig im Jahr 1883. Anton Gondinsky, Schauspieler am Theater, gerät durch seine Spielleidenschaft in große Probleme. Während er mit allen Mitteln versucht, Geld aufzutreiben und seine Schuldner eine gnadenlose Jagd auf ihn beginnen, sind seine Kollegen vom Theater dabei, in Braunschweig einen neuen Verein zu gründen, der sich der Kunst, Freundschaft und dem Humor verschrieben hat – die Schlaraffia Brunsviga. Dabei lässt es sich nicht vermeiden, dass die Schauspieler, Sänger und weitere Bürger der Stadt immer wieder mit Gondinsky zusammentreffen, bis es schließlich zur schicksalhaften Begegnung mit Inspektor Faust kommt und der Fall Gondinsky eine besondere Wende nimmt.

Thomas Ostwald ist Autor, Verleger und Literatuwissenschaftler. Unter seinem echten Namen und unter seinem Pseudonym Tomos Forrest hat er unzählige historische Romane und Krimis veröffentlicht. Zu seinen Werken zählen Ritterromane und Western, historische und regionale Krimis sowie neue Erzählungen um Karl Mays Winnetou, Old Shatterhand, Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef. Allein seine Reihe „Schwert und Schild – Sir Morgan“ umfasst mehr als 50 Romane. In der Schlaraffia kennt man Thomas Ostwald auch als Ritter Gerstäcker der regulatorische Bio-Graph des Reyches Brunsviga (55).